Das Team des AZÜ-SH

Der Leiter und Ausbilder

Jan Eisfeldt

 

Leiter und Ausbilder

AZÜ 1-1

 

Mein Name ist Jan Eisfeldt. Ich bin 42 Jahre jung und wohne in der schönen Schwalestadt Neumünster.

 

Im Laufe meiner zwölfjährigen Dienstzeit in der Bundeswehr, meinen sechsundzwanzig Jahren im Bereich der Selbstverteidigung und meinen neunundzwanzig Jahren im Zivilschutz und in der Katastrophenhilfe habe ich ein Wissen erworben, dass ich Dir gerne weitergebe.

 

Seit 1993 schule ich Lehrgangsteilnehmer von Behörden mit Spaß und Freude in den verschiedensten dienstlichen und sportlichen Bereichen. Meine Kursinhalte orientieren sich an behördlichen Ausbildungen.

 

"Als guter Ausbilder bin ich professionell, bescheiden und strebe immer nach Wissen!"

 

Mit meinem Konzept des AZÜ und meinen acht Ausbildern zeige ich Dir wie Du überleben kannst. Immer. Überall.

 

Die Ausbilder

 

Warum unterrichten wir Techniken für das Überlebenstraining und die Krisenvorsorge?

 

"Weil wir die Begeisterung, die Befähigung und die Leistung dazu habe!"

Ronny

 

Ausbilder

AZÜ 2-1

 

Kevin

 

Ausbilder

AZÜ 2-2

 

Marco

 

Ausbilder

AZÜ 2-3

 

Charlie

 

Ausbilder

AZÜ 2-4

 

Mads

 

Ausbilder

AZÜ 2-5

 

Hannes

 

Ausbilder

AZÜ 2-6

Danny

 

Ausbilder

AZÜ 2-7

Clayton

 

Ausbilder

AZÜ 2-8

Das Ausbildungszentrum für Überlebenstechniken (AZÜ-SH)

Nach Rücksprache mit dem Verband der deutschen Privatschulen und dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein ist mein Ausbildungszentrum eine nichtstaatliche Einrichtung  mit einer Privatperson als Leiter und einer Lehrtätigkeit über ein freizeitorientiertes Kursangebot. Träger und Leiter dieses Zentrums bin ich, Jan Eisfeldt, als Privatperson.

 

Durch die inhaltlich verschiedenen Themen gliedert sich das Ausbildungszentrum für Überlebenstechniken in die vier autarken Bereiche Survival Training, Outdoor Training, Kids Training und Prepper Training. Der Kurs Medic (Kameradenhilfe) ist ein eigenständiger Kurs oder in allen Bereich als Teilmodul buchbar.

Chronik des AZÜ

2012

 

 

2013

 

 

2014

 

 

2015

 

 

2016

Gründung des AZÜ

Aufstellung der Kurse

 

Beta-Durchgang der Kurse

und Qualitätsmanagement

 

Start des Kursprogrammes

Survival und Prepper Training

 

Start der Kooperation mit den Volkshochschulen und dem IQSH

 

Start der Kooperation mit dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (Aktionsmonat Naturerlebnis)

Schulungsflächen des AZÜ

Dem AZÜ stehen mit Stand vom 31.05.2015 zehn verschiedene Schulungsflächen zur Verfügung. Diese Flächen bestehen aus bebautem Land und aus Wald- und Offenland und werden je nach Kursinhalt genutzt.

 

Insgesamt 10

davon Waldland

davon Offenland

davon bebaut

 660582 m2

 165139 m2

 471473 m2

   23970 m2

 

Alle Schulungsflächen liegen in Schleswig-Holstein, Neumünster und im nahen Umland. Die jeweiligen Gestattungen zur Nutzung, im Sinne des Zweckes der Schulung von Überlebenstechniken, sind vertraglich geregelt.

 

Unterrichtsraum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaftshof

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ehemaliger Wirtschaftshof

(Nutzung durch neuen Pächter zur Zeit nicht möglich)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laubwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laubwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tannenwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laubwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tannenwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochmoor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offenland

 

Für noch offene Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

 

Ich freue mich auf Deinen Besuch auf meiner Seite!

 

Jan

Leiter und Ausbilder

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2012 - 2017 AZÜ SH, Jan Eisfeldt. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung ist die Nutzung der hier veröffentlichen Texte und Bilder untersagt! Bitte beachte das Impressum.